Eilmeldung

Eilmeldung

Haitianer in Frankreich haben Angst um Angehörige

Sie lesen gerade:

Haitianer in Frankreich haben Angst um Angehörige

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Haitianer leben in Frankreich, der ehemaligen Kolonialmacht der Karibikinsel. Am Flughafen Paris-Orly warteten nach dem schweren Erdbeben viele vergeblich auf die Ankunft ihrer Verwandten. Auch Nachrichten aus Haiti sind rar, die Infrastruktur in Port-au-Prince ist nahezu zusammengebrochen. “Um 16 Uhr hatte ich meinen Mann am Telefon”, sagte eine Haitianerin am Flughafen, “er war dabei einzuchecken, aber dann ist die Leitung zusammengebrochen.” Eine andere meint: “Meine Schwester wurde an der Hand verletzt. Mehr weiss ich nicht. Sie hat sich mit ihrem Mantel geschützt, das ist alles, was ich weiss.” Viele Haitianer leben in Paris. Sie haben alle Verwandte in der Heimat, sie alle fürchten nun um das Leben ihrer Familien. Einer von ihnen sagt, er habe Brüder und Schwestern dort, natürlich mache er sich Sorgen. Die ganze Familie hoffe auf beruhigende Nachrichten. Ein anderer hat kürzlich eine Verwandte in Haiti erreicht: “Sie hat mir gesagt, dass dort, wo sie sich aufhält, alles total verwüstet ist. Jetzt ist sie auf der Straße, aber von den anderen habe ich nichts gehört.” Für die meisten Haitianer im Ausland herrscht weiter Ungewissheit. Angesichts der wenigen Nachrichten, die sie aus der Heimat erreichen, befürchten sie das Schlimmste.