Eilmeldung

Eilmeldung

Hilfszusagen nach Erdbeben auf Haiti

Sie lesen gerade:

Hilfszusagen nach Erdbeben auf Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Beben versprechen andere Länder und internationale Organisationen Hilfe in Millionenhöhe.
So hat die EU-Kommission eine Soforthilfe von drei Millionen Euro zugesagt.

Das sei aber nur der erste Beschluss gewesen, sagt John Clancy, ein Sprecher der Kommission. Ein Experte versuche gerade, von der Dominikanischen Republik aus nach Haiti zu gelangen. Er solle sich ein Bild von der Lage machen, damit man daraufhin Hilfslieferungen planen könne.

Es komme darauf an, so schnell wie möglich zu handeln, sagt Frankreichs Außenminister Bernard Kouchner. Es herrsche immer noch Verwirrung, und man brauche einfach Zeit, um in all diese Gebäude vorzudringen, die wahrscheinlich beschädigt worden seien.

Von einer Tragödie spricht Ban Ki-Mun, der UNO-Generalsekretär: einer Tragödie für Haiti, aber auch für die Vereinten Nationen. Und er kündigt ebenfalls
eine Soforthilfe an, in diesem Fall von zehn Millionen Dollar.