Eilmeldung

Eilmeldung

Franzose Barnier will Finanzsektor reformieren

Sie lesen gerade:

Franzose Barnier will Finanzsektor reformieren

Schriftgrösse Aa Aa

Die Anhörungen der designierten EU-Kommissare im Europaparlament sind am Mittwoch mit dem Franzosen Michel Barnier fortgesetzt worden. Barnier soll für den Binnenmarkt zuständig sein und er kündigte an, diesen neu zu beleben. Unter anderem versprach er mehr Garantien für Verbraucher, die Förderung des Online-Handels und eine Reform der Finanzaufsicht. “Wir werden reformieren und reformieren und reformieren”, sagte Barnier vor dem EU-Parlament. “Kein Markt, kein Finanzdienstleister, kein Finanzprodukt und kein Land darf diesen Reformen und unserer wirksamen Kontrolle entgehen.”

Die Nominierung Barniers hatte in Großbritannien für Irritation gesorgt – schließlich gilt der Franzose als Anhänger der Staatsintervention. Der konservative britische Abgeordnete Kamall Syed sagte dazu, Barnier müsse den Beweis antreten, dass er nicht Sarkozys Schoßhündchen sei, sondern ein unabhängiger Kommissar: “Man muss nicht mit allem einverstanden sein, nicht einmal mit der EU, aber er muss zeigen, dass er wirklich ein Kommissar für den Binnenmarkt ist, dass er den Binnenmarkt voranbringt, auch gegen nationale Interessen.” Barnier seinerseits betonte, er wisse wie wichtig der Finanzplatz London sei. In den nächsten Monaten will der Franzose unter anderem Vorschläge für neue Eigenkapitalregeln für Banken vorlegen.