Eilmeldung

Eilmeldung

Andrang an Grenze zu Dominikanischer Republik

Sie lesen gerade:

Andrang an Grenze zu Dominikanischer Republik

Schriftgrösse Aa Aa

An den Grenzübergängen zwischen Haiti und der Dominikanischen Republik herrscht großer Andrang. Die Regierung in Santo Domingo hat die Grenze nicht geschlossen, auch nicht für Einreisende, aber es werden genaue Kontrollen durchgeführt.

Das Land habe Angst vor einer Invasion, sagte ein Beamter, darum seien die Kontrollen jetzt besonders streng: Nur wer einen gültigen Ausweis vorlegen könne, dürfe einreisen, aber natürlich würden Verletzte in jedem Fall die erfolderliche Hilfe erhalten.

Schon am Vortag kamen viele kranke und verletzte Haitianer an die Grenze, um medizinisch versorgt zu werden. Das Erdbeben war zwar auch in der Dominikanischen Republik zu spüren, aber die Infrastruktur blieb intakt, – und das Land ist ohnehin weitaus wohlhabender als der arme Nachbar Haiti.

Die Verletzten werden in Krankenhäusern nahe der Grenze, aber auch in Kliniken in der Hauptstadt versorgt.