Eilmeldung

Eilmeldung

Haiti. Große internationale Hilfsbereitschaft

Sie lesen gerade:

Haiti. Große internationale Hilfsbereitschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bereitschaft den Erdbebenopfern in Haiti zu Helfen ist riesig. China schickt Hilfsgüter in das von Nachbeben erschütterte Krisengebiet. Doch noch immer kommt die Hilfe nicht rechtzeitig an. Der Flughafen der Karibikinsel ist hoffnungslos überlastet, Straßen sind zerstört.
Frankreich schickt Hilfsgüter und Helfer, wie so viele andere Nationen auch.

Die Zahl der Toten auf Haiti steigt. Behörden gehen von bis zu 200.000 Opfern aus. Die Zahl der Vemissten ist unklar ebenso wie groß das Ausmaß der Zerstörung tatsächlich ist.

Millionen spenden, um den Menschen in Haiti zu helfen. Mindestens 400 Millionen Euro Soforthilfe werden benötigt

John Holmes, UN-Nothilfekoordinator sagte im New Yorker Hauptquartier: “Wir gehen im Augenblick davon aus, dass drei Millionen Menschen dringend unsere Hilfe benötigen. Und sie brauchen sie für mindestens seches Monate.”

Vor dem UNO-Gebäude bitten Menschen um göttlichen Beistand für die Haitianer.