Eilmeldung

Eilmeldung

Leid der Waisenkinder in Haiti

Sie lesen gerade:

Leid der Waisenkinder in Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

Das Chaos nach dem Erdbeben hat auch die Lage von Haitis Waisenkindern verschlimmert, und nicht nur wegen der schwierigen Versorgungslage der Waisenhäuser: Für viele dieser Kinder wurden schon vor dem Erdbeben Adoptionseltern gefunden – in den USA und anderen Ländern. Manche sollten schon ausgeflogen werden. Nun müssen sie weiter warten, unter schwierigsten Verhältnissen: Ein wenig Maccaroni habe ihr Waisenhaus heute bekommen, sagte eine Mitarbeiterin, aber es fehle an fast allem; Wasser sei ein Problem, Dieselöl werde ebenfalls benötigt, gegenwärtig könne sich das Waisenhaus nur von einem Tag zum anderen notdürftig versorgen.

In den Waisenhäusern Haitis lebten vor dem Erdbeben schätzungsweise 50-tausend Kinder. Nun hat die Zahl der Waisen dramatisch zugenommen. Viele seien verletzt worden, sagte eine andere Mitarbeiterin des Waisenhauses: Es würden Ärzte gebraucht, insbesondere Orthopäden und Chirurgen.