Eilmeldung

Eilmeldung

Junge Frau in Port-au-Prince lebend geborgen

Sie lesen gerade:

Junge Frau in Port-au-Prince lebend geborgen

Schriftgrösse Aa Aa

Gut eine Woche nach der Erdbebenkatastrophe konnten Rettungsteams eine 25-jährige Frau aus den Trümmern eines Supermarktes in Port-au-Prince retten. Die junge Frau hatte sieben Tage unter den Trümmern ausgeharrt, bis sie in einer gemeinsamen Anstrengung der Helfer aus der Türkei, Frankreich und Haiti geborgen werden konnte. Ein türkischer Helfer sagte, das sei ein großartiges Gefühl, nach all der Zeit sei das wie ein Wunder. Die Frau sei in einer guten Verfassung, sie lächle und spreche und das sei alles, was zähle. Sie seien sehr glücklich, dass sie lebe. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation werden in und um Port-au-Prince Überlebende in 13 Krankenhäusern behandelt. Die Notfallphase sei aber noch längst nicht überstanden. Nach Angaben der Vereinten Nationen haben die gut 50 Rettungsteams mit mehr als 1800 Helfern 90 Menschen lebend aus den Trümmern geborgen.