Eilmeldung

Eilmeldung

Irinej in Amt eingeführt

Sie lesen gerade:

Irinej in Amt eingeführt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Zeremonie in Belgrad ist Bischof Irinej in sein Amt als neuer Patriarch der Serbisch-Orthodoxen Kirche eingeführt worden. Der 80-Järhige folgt Bischof Pale nach, der im November im Alter von 95 Jahren gestorben war. Die Einführung am eigentlichen Sitz des Patriarchen in der Kosovo-Stadt Pec soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Das mittelalterliche Kloster Pec war seit Mitte des 13. Jahrhunderts der Sitz des serbischen Patriarchen. Im von Albanern
bewohnten Kosovo leben jedoch kaum noch Serben.

Die Serbisch-Orthodoxe Kirche, deren Wirkungsstätte das frühere Jugoslawien ist, ist ein großer politischer Machtfaktor. Rund 90 Prozent der Bevölkerung Serbiens sind serbisch-orthodox. Die Wahl Irinejs signalisert nach Ansicht von Beobachtern einen vorsichtigen Reformkurs und eine Annäherung an die katholische Kirche.