Eilmeldung

Eilmeldung

Kinder aus Haiti in Paris angekommen

Sie lesen gerade:

Kinder aus Haiti in Paris angekommen

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich sind 33 Kinder aus Haiti angekommen, die von französischen Familien adoptiert wurden.

Die Mädchen und Jungen im Alter von bis zu sechs Jahren wurden am Pariser Flughafen Charles de Gaulle empfangen. Die Kinder hatten das Katastrophengebiet auf der Karibikinsel in der Nacht zu Freitag verlassen. Helfer des Roten Kreuzes begleiteten sie. Nach einer erneuten Überprüfung der Adoptionsunterlagen und Papiere sollten sie ihren neuen Eltern übergeben werden.

Unterstützt wird die Aktion auch von Präsidentengattin Carla Bruni-Sarkozy. Die Adoptionen waren bereits vor dem Erdbeben genehmigt worden. Die Familien warteten nur noch auf ein Visum für die Kinder. Anders als bei den in den Niederlanden aufgenommenen Kindern handelt es sich also nicht um Kinder, die durch das Beben verwaist sind.

Mehrere NGOs und UNICEF hatten die dortigen Adoptionen kritisiert, da sich oft im Nachhinein herausstelle, das die vermeintlichen Waisen sehr wohl noch Verwandte unter den Überlebenden hätten. Außerdem würde durch vereinfachte Adoptionsverfahren Menschenhandel begünstigt.