Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanische Parlamentswahl verschoben

Sie lesen gerade:

Afghanische Parlamentswahl verschoben

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wahlkommission in Afghanistan hat die für Mai angesetzte Parlamentswahl verschoben. Sie soll nun am 18. September stattfinden. Als Grund nannte ein ein Sprecher der Behörde in Kabul Sicherheitsbedenken und eine massive Finanzierungslücke. Ursprünglicher Termin war der 22. Mai gewesen.

An der Präsidentenwahl im vergangenen August hatte sich knapp die Hälfte der Stimmberechtigten beteiligt – trotz der Taliban, die ihre Anschlagsdrohungen wahr machten: 50 Menschen kamen dabei ums Leben. Die Wahl war von massiven Fälschungsvorwürfen überschattet worden, vor allem gegen Amtsinhaber Hamid Karzai. Dennoch wurde er wieder Präsident, weil sein Herausforderer die Stichwahl boykottierte.

Laut Wahlkommission fehlen für die Parlamentswahl rund 80 Millionen Euro. Diese seien von Geberstaaten zugesagt, aber noch nicht überwiesen. Am kommenden Donnerstag findet in London eine internationale Konferenz zu Afghanistan statt.