Eilmeldung

Eilmeldung

Eisige Kälte in Osteuropa

Sie lesen gerade:

Eisige Kälte in Osteuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Die Temperaturen in Rumänien liegen nachts zwischen 15 und 25 Grad unter Null. Auch tagsüber beleiben sie im Minusbereich. Fünf Menschen sind bereits erfroren.

Hinzu kommt ein starker Wind, der auf den Hauptverkehrsstraßen zum Problem wird. Wegen eines Schneesturmes wurden mehrere Straßen gesperrt.

Auch die Menschen in Polen leiden unter extremer Kälte. Man rechnet damit, dass die Temperaturen in den kommenden Nächten auf minus 30 Grad absinken werden.

In den Dörfen im südlichen Polen sind knapp 20.000 Menschen von der Stromversorgung abgeschnitten. Besonders gefährdet durch den Kälteeinbruch sind die Obdachlosen.

Auch die Türkei bleibt nicht verschont: Im Norden des Landes kam es zu schweren Schneestürmen, die den Verkehr zum Erliegen brachten. Auch in Istanbul herrscht das Schneechaos.

Im Süden der Türkei haben mehr als 100 Dörfer aufgrund des heftigen Schneefalls keinen Zugang zu Straßen mehr.