Eilmeldung

Eilmeldung

Griechische Staatsanleihen begehrt

Sie lesen gerade:

Griechische Staatsanleihen begehrt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Monaten finanzieller Hiobsbotschaften gibt es gute Nachrichten aus Athen. Die Anleihen zur Sanierung des griechischen Staatshaushalts waren an den Finanzmärkten ein Erfolg. Und fast vierfach überzeichnet.

Acht Milliarden Euro borgen sich die überschuldeten Griechen. Bis 2015 will die griechische Zentralbank das Geld zurückzahlen. Mit einer derzeit selten hohen Rendite von um die sechseinhalb Prozent.

Die Anleihen sind Teil des Spar- und Krisenpakets der Mitte-Links-Regierung von Giorgos Papandreou. 2012 will Athen wieder einen EU-konformen Haushalt mit höchstens drei Prozent Neuverschuldung vorlegen. Zuletzt waren es fast 13 Prozent.

Die Griechen sind damit der größte Schuldensünder unter den 16 Euro-Ländern. Einen Rauswurf aus der Eurozone müssen sie aber nicht fürchten. Entsprechende Medienberichte nannte eine Sprecherin der EU-Kommission “sensationsheischend”.