Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an Holocaust

Sie lesen gerade:

Gedenken an Holocaust

Schriftgrösse Aa Aa

Hier in Krakau treffen sie sich: einige von denen, die damals vor 65 Jahren dabei waren. Alberto Israel hat als Häftling das Grauen überlebt; die beiden anderen Männer kamen damals mit der Roten Armee
als Befreier nach Auschwitz.

“65 Jahre ist das nun her”, erinnert sich Alberto Israel; “aber das wird erst vergehen, wenn wir einmal sterben, vorher nicht. Keiner von uns kann sagen, er habe gelebt: Wir haben nur überlebt. Die Erinnerung daran, dass wir uns retten konnten und die anderen zurückgelassen haben – das ist nicht leicht.”

Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland ein Gedenktag; seit 2005 nach einem UNO-Beschluss auch international.

Mehr als eine Million Menschen wurden von den Nazis in den insgesamt drei Lagern von Auschwitz umgebracht – vor allem Juden. Die meisten von ihnen fanden den Tod in Auschwitz-Birkenau, dem größten Vernichtungslager Nazideutschlands überhaupt.