Eilmeldung

Eilmeldung

Sri Lankas Militär umstellt Hotel mit Wahlverlierer

Sie lesen gerade:

Sri Lankas Militär umstellt Hotel mit Wahlverlierer

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Präsidentschaftswahl in Sri Lanka haben Soldaten am Mittwoch ein Hotel umstellt, in dem sich der frühere Armeechef Sarath Fonseka aufhält. Fonseka hatte gegen Staatspräsident Mahinda Rajapakse kandidiert und die Wahl klar verloren. Er erkennt seine Niederlage nicht an. Nach Angaben der Streitkräfte ist nicht geplant, Fonseka festzunehmen. Allerdings wolle man überprüfen, ob seine Anhänger Probleme machen wollten. Ein Sprecher der Opposition gab sich besorgt. “Wir werden offiziell bei der Regierung wegen dieser Entwicklung vorsprechen. Das Verhalten der Soldaten ist besorgniserregend”, findet Rauf Hakeem.

Acht Monate nach dem militärischen Sieg über die tamilischen Rebellen waren die 14 Millionen Wahlberechtigten Sri Lankas am Dienstag aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Präsident Rajapakse hatte die Wahlen vorverlegen lassen, um den Popularitätsschub, den der militärische Erfolg bei der singhalesischen Bevölkerungsmehrheit hervorgerufen hat, nutzen zu können. Für Rajapakse stimmten knapp 58 Prozent der Wähler, Fonseka kam auf etwa 40 Prozent.