Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue Strategie für Afghanistan


Afghanistan

Neue Strategie für Afghanistan

Auf der Afghanistan-Konferenz in London hat die Internationale Staatengemeinschaft einen Strategiewechsel für das Land am Hindukusch festgelegt. So wurde ein Wiedereingliederungsprogramm für gemäßigte Taliban beschlossen. Auch soll die Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte verbessert werden. Der britische Außenminister David Miliband erklärte, einige Provinzen sollten schon Ende 2010 oder Anfang 2011 von den afghanischen Sicherheitskräften kontrolliert werden. So könne man den Zeitplan erfüllen, wonach in drei Jahren die Hälfte der Provinzen unter afghanischer Kontrolle sein sollte, in fünf Jahren dann das ganze Land.

Hochrangige Politiker aus rund 70 Staaten waren zu der Konferenz nach London gekommen, so der französische Außenminister Bernard Kouchner und seine US-Kollegin Hillary Clinton. David Miliband stellte allerdings mit Bedauern fest, dass aus dem Iran niemand der Einladung nach London gefolgt war.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Freispruch für Villepin