Eilmeldung

Eilmeldung

Grammys: Taylor Swift und Beyoncé sahnen ab

Sie lesen gerade:

Grammys: Taylor Swift und Beyoncé sahnen ab

Schriftgrösse Aa Aa

Tief geehrt zeigte sich Beyoncé bei der Verleihung der Grammys in Los Angeles. Sechs der Trophäen durfte die R&B-Sängerin mit nach Hause nehmen – und dort stehen schon zehn Grammys, machen insgesamt 16. Mit ihren 10 Nominierungen hatte die 28-Jährige in diesem Jahr schon zuvor als Favoritin gegolten.

Als Newcomerin sahnte die Countrysängerin Taylor Swift die ersten vier Grammys ihrer Karriere ab, unter anderem in der Königsdisziplin “Album des Jahres”. Das wede sie noch ihren Enkeln erzählen, versprach die 20-Jährige.

Für sein Lebenswerk wurde der verstorbene King of Pop geehrt, mit einem Preis und einer 3D-Version seines Earth Songs. “In all seinen Liedern war seine Botschaft einfach: Liebe. Wir werden sie weiter verbreiten und so der Welt helfen”, versprach Sohn Prince.

Die Auszeichnungen der amerikanischen Musikindustrie werden in 109 Kategorien vergeben. Sie gelten als wichtigster Musikpreis Amerikas.