Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon kämpft für die Wiedervereinigung Zyperns

Sie lesen gerade:

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon kämpft für die Wiedervereinigung Zyperns

Schriftgrösse Aa Aa

Die strategisch wichtige Mittelmeerinsel ist seit 1974 geteilt in einen griechischen Teil im Süden und einen türkischen im Norden, der allerdings nur von den Türken selbst offiziell anerkannt wurde. Seitdem kommt es regelmäßig zu Konflikten. Der Grenzübergang im Zentrum der Hauptstadt Nikosia ist einer der wichtigsten der Insel.

Ban Ki Moon war gestern auf der Insel eingetroffen, um mit beiden Seiten über eine mögliche Wiedervereinigung zu beraten. Es war seine erste Reise nach Zypern, seit seiner Wahl zum UN-Generalsekretär. Er traf sich zunächst mit dem Führer der türkischen Zyprioten Mehmet Ali Talat.

“Um den Friedensprozess zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, der für beide Seiten akzeptabel ist, braucht es neben Mut, einer Vision und Flexibilität auch Kompromissbereitschaft”, sagte Ban gestern.

Am Nachmittag will er sich mit dem Führer der griechischen Republik Zypern, Dimitris Christofias treffen. Anschließend mit beiden politischen Führern der Insel gemeinsam. Die griechischen Zyprioten hatten 2004 per Referendum gegen die Wiedervereinigung der Insel gestimmt. Die türkischen waren damals zu über 60 % dafür. Die Gespräche zur Beendigung des Zypern-Konflikts laufen seit 2008, bislang ohne konkrete Ergebnisse. Beide Seiten kündigten jedoch eine Lösung noch in diesem Jahr an.