Eilmeldung

Eilmeldung

Haiti klagt Amerikaner wegen Kindesentführung an

Sie lesen gerade:

Haiti klagt Amerikaner wegen Kindesentführung an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Amerikaner, die mehr als dreißig Kinder aus Haiti bringen wollten, müssen sich dort jetzt möglicherweise vor Gericht verantworten. Sie sind unter anderem der Kindesentführung angeklagt.

Die zehn Männer und Frauen gehören zu einer religiösen Gruppe aus den USA. Nach ihren eigenen Angaben wollten sie die Kinder in die benachbarte Dominikanische Republik in ein Heim bringen.

Sie hatten für die Kinder aber keine Papiere, die sie als Waisen ausgewiesen hätten – oder als freigegeben zur Adoption.

Die Vorwürfe seien noch einmal geändert worden, sagt ihr Anwalt. Statt um Menschenhandel gehe es jetzt um Entführung von Minderjährigen und gemeinschaftliche Verschwörung.

Etliche der Kinder hatten in Wahrheit noch mindestens ein Elternteil, wie sich inzwischen herausgestellt hat. Vorerst sind sie jetzt im österreichischen SOS-Kinderdorf auf Haiti.

Die Amerikaner haben ausgesagt, sie hätten helfen wollen und seien sich keiner Schuld bewusst gewesen. Ein Untersuchungsrichter muss nun festlegen, ob der Fall wirklich vor Gericht kommt. Dazu hat er drei Monate Zeit.