Eilmeldung

Eilmeldung

NATO zieht Sparstrumpf an

Sie lesen gerade:

NATO zieht Sparstrumpf an

Schriftgrösse Aa Aa

Die NATO muss sparen. Im Haushalt des Nordatlantischen Bündnisses herrscht ein 640 Millionen großes Loch. Der Etat für 2010 wurde bereits überschritten. Auf dem Treffen der 27 Verteidigungsminister in Istanbul stand zudem Afghanistan im Mittelpunkt. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen erklärte am Hindukusch seien mehr Kämpfe zu erwarten, aber trotzdem könne mit einer Wende zum Besseren gerechnet werden. In den kommenden Tagen werde die Leistungsfähigkeit der Truppen in einer Serie von Operationen unter der Führung afghanischer Sicherheitskräfte in Helmand demonstriert.

Derweil gingen britische Truppen im Bezirk Nad Ali im Süden des Landes gegen die Taliban vor. Mindestens 30 Menschen wurden getötet. Insgesamt sind 85.000 Soldaten am Hindukusch im Einsatz. US-Verteidigungsminister Robert Gates rief bei dem Treffen die NATO-Verbündeten nochmal dazu auf, so schnell wie möglich 4000 zusätzliche
Ausbilder für Armee und Polizei nach Afghanistan zu schicken.