Eilmeldung

Eilmeldung

US-Erwerbslosenquote sinkt auf 9,7 Prozent

Sie lesen gerade:

US-Erwerbslosenquote sinkt auf 9,7 Prozent

Schriftgrösse Aa Aa

Am US-Arbeitsmarkt mehren sich zarte Zeichen für eine Erholung. Saisonale Einflüsse machen eine genaue Einschätzung allerdings schwierig.

Das Arbeitsministerium in Washington gab bekannt, im Januar habe es ein Stellenabbau von 20.000 gegeben. Hier war mit einem Anstieg gerechnet worden.

Die Erwerbslosenquote, die bei mehr als zehn Prozent lag, betrug jedoch im Januar nur noch 9,7 Prozent. Dies ist die niedrigste Quote seit fünf Monaten. Analysten waren davon ausgegangen, dass die Quote auch im Januar noch bei zehn Prozent liegen werde.

Seit dem Beginn der Rezession im Dezember 2007 hat die amerikanische Wirtschaft 8,4 Millionen Jobs verloren.

Im vierten Quartal 2009 wuchs die amerikanische Wirtschaft so schnell wie seit sechs Jahren nicht mehr, und zwar um 5,7 Prozent.

Ein weiterer Hoffnungsschimmer: Die Wochenarbeitszeit stieg im Januar auf 33,3 Stunden – von 33,2 im Dezember.

Auf der anderen Seite gibt es momentan 1,1 Millionen Menschen, die aufgegeben haben, nach einer Arbeit zu suchen. Diese Zahl ist viel höher als noch vor einem Jahr, als es 734.000 Menschen waren.