Eilmeldung

Eilmeldung

US-Raketenabwehrsystem auch in Rumänien

Sie lesen gerade:

US-Raketenabwehrsystem auch in Rumänien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Polen und Tschechien wird nun Rumänien in die Pläne der USA für einen Raketenabwehrschild eingebunden. Komponenten des Systems sollen ab 2015 in Rumänien stationiert werden. Nach dem Eintreffen eines entsprechenden Antrags aus Washington legte Präsident Traian Basescu den Plan am Donnerstag dem Obersten Verteidigungsrat vor, der das Vorhaben billigte. Nun muss noch das Parlament in Bukarest zustimmen. “Das System richtet sich nicht gegen Russland”, erklärte Basescu. “Das möchte ich ausdrücklich betonen. Rumänien wird kein System beherbergen, das gegen Russland gerichtet ist, es geht um andere Bedrohungen.”

Aus dem US-Außenministerium hieß es, mit dem Raketenabwehrsystem solle ganz Europa geschützt werden. “Wir werden unsere Interessen und die unserer Verbündeten schützen”, so Ministeriumssprecher P. J. Crowley. “Wir sehen die gegenwärtigen Bedrohungen und dieser neue Plan ist maßgeschneidert, um der aufkommenden Bedrohung aus dem Iran zu begegnen.”

Erst vor kurzem hatte Teheran eine neue Trägerrakete getestet – nur zu Forschungszwecken, wie es hieß. Im Westen sieht man das iranische Raketenprogramm mit Sorge und befürchtet einen militärischen Hintergrund.