Eilmeldung

Eilmeldung

Atomstreit spitzt sich zu

Sie lesen gerade:

Atomstreit spitzt sich zu

Schriftgrösse Aa Aa

Der Atomstreit zwischen der internationalen Staatengemeinschaft und dem Iran droht weiter zu eskalieren. Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat der Atomenergiebehörde seines Landes angeordnet, mit der Anreicherung von Uran auf einen Grad von 20 Prozent zu beginnen. Anderen Berichten zufolge hat er lediglich damit gedroht, für den Fall, dass der Westen nicht aufhöre, wie es hiess, “Spielchen zu spielen”. Die Äußerungen Ahmadinedschads kamen einen Tag, nachdem der Atomstreit im Mittelpunkt der Internationalen Sicherheitskonferenz in München gestanden hatte.

Der Iran reichert Uran bisher nur auf einen Grad von 3,5 Prozent an. Um Atomwaffen herstellen zu können, muss es allerdings auf mindestens 20 Prozent angereichert werden. Der Iran hatte sich noch vor wenigen Tagen dazu bereit erklärt, Uran im Ausland anreichern zu lassen, um es in einem medizinischen Forschungsreaktor einsetzen zu können. Der Westen drohte dem Iran mit verschärften Wirtschaftssanktionen.