Eilmeldung

Eilmeldung

Flugschreiber vor Küste des Libanons geborgen

Sie lesen gerade:

Flugschreiber vor Küste des Libanons geborgen

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Wochen nach dem Absturz eines äthiopischen Verkehrsflugzeugs vor der Küste des Libanons haben Marinetaucher einen der beiden Flugschreiber geborgen.

Die Black Box soll zur Analyse nach Frankreich gebracht werden. Davon erhoffen sich Experten Aufschluss über die Ursache des Absturzes. Nach ersten Ermittlungen soll ein Blitzeinschlag zum Absturz geführt haben. Der Pilot könnte außerdem eine Weisung des Towers von Beirut missverstanden haben, hieß es.

Die Boeing 737 der Ethiopian Airlines war am 25. Januar kurz nach dem Start ins Mittelmeer gestürzt. Alle neunzig Insassen – die meisten von ihnen Libanesen und Äthiopier – kamen dabei ums Leben. Die Überreste der Maschine liegen in 45 Metern Tiefe.