Eilmeldung

Eilmeldung

Sarah Palin bei Tea-Party-Kongress

Sie lesen gerade:

Sarah Palin bei Tea-Party-Kongress

Schriftgrösse Aa Aa

Sarah Palin, im vergangenen Jahr republikanische Kandidatin für das Amt der US-Vizepräsidentin, hat sich in eine streng-konservative Bewegung eingereiht, die Präsident Barack Obama zu Fall bringen will: Die “Tea-Party”-Bewegung nennt sich nach der “Boston Tea Party” von 1773, einer Rebellion der nordamerikanischen Siedler gegen die britische Kolonialmacht.

Amerika sei bereit zu einer weiteren Revolution, rief sie den mehr als eintausend Gästen bei der ersten Konferenz der Bewegung in Nashville (Tennessee) zu. Diese Bewegung sei viel größer als “irgendein charismatischer Typ mit einem Teleprompter, ein Hinweis auf den Präsidenten, dem Gegner den häufigen Gebrauch dieses Geräts zum Vorwurf machen.

Sarah Palin war die Hauptrednerin des mehrtägigen Kongresses. Ihr werden Präsidentschafts-Ambitionen nachgesagt. Die Tea-Party-Bewegung agitiert seit Monaten gegen Obama – mit zunehmender Lautstärke, und auch mit Erfolg, so bei der jüngsten Senatswahl in Massachusetts, wo die Demokraten eine schwere Niederlage erlitten.