Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland. Kampf gegen Krise

Sie lesen gerade:

Griechenland. Kampf gegen Krise

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat bereits im Januar Europas neuen Gipfelkoordinator Herman von Rompuy empfangen. Angesichts Hellas drohender Staatspleite hob van Rompuy das Thema auf die Tagesordnung des EU-Sondergipfels am Donnerstag.

Griechenland will sein Defizit von 12,7 Prozent bis Jahresende auf 8,7 Prozent gesenkt haben und spätestens 2012 soll es wieder den Maastricht-Defizit-Kriterien von drei Prozent entsprechen.

Beim Finanzminstertreffen der EU stellte Ressortchef Papakonstantinou das griechische Schock-Sparprogramm seinen Amtskollegen vor.

Ein europäisches Hilfspaket für das Land wird es vorerst nicht geben. Die EU sieht Athen in der Verantwortung, hieß es in Brüssel.

Die griechische Krise belastet den Euro und die Europäer fürchten, dass dies auf andere Länder, vor allem nach Spanien und Portugal überschwappt. Beide Länder sind schwer von der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen.