Eilmeldung

Eilmeldung

Janukowitsch fordert Timoschenkos Rücktritt

Sie lesen gerade:

Janukowitsch fordert Timoschenkos Rücktritt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seinem knappen Sieg bei der ukrainischen Präsidentenwahl hat Viktor Janukowitsch Regierungschefin Julia Timoschenko aufgefordert, ihre Niederlage endlich anzuerkennen. “Gehen Sie in die Opposition”, schrieb der 59 Jahre alte NATO-Gegner auf der Internetseite seiner Partei der Regionen. Im Fernsehen sagte Janukowitsch, das Volk habe das Warten satt. Sie solle zurücktreten und den Willen des Volkes erfüllen.

Janukowitsch kündigte an, rasch eine handlungsfähige Regierung bilden zu wollen. Außenpolitisch werde die Ukraine, das für die EU wichtigste Transitland für russisches Gas, künftig vorrangig mit Russland zusammenarbeiten. Die bisherige Führung unter Timoschenko hatte einen klaren Westkurs gesteuert.

Die einstige Führerin der demokratischen Revolution von 2004 forderte, die Gerichte sollten erst ihre Wahlfälschungsvorwürfe prüfen.

Andrej Sentschenko, ein Sprecher des Timoschenko-Lagers, erklärte, es werde weiter gekämpft, denn der Gegner habe massenweise Stimmen gefälscht.

Der internationale Druck auf Timoschenko ist groß, die EU und die USA haben die Abstimmung vom Sonntag als fair und frei anerkannt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 69,1 Prozent. 4,3 Prozent der Wähler hatten die Option “Gegen alle” angekreuzt.