Eilmeldung

Sie lesen gerade:

20 Jahre später: Südafrika feiert Mandelas Freilassung


Südafrika

20 Jahre später: Südafrika feiert Mandelas Freilassung

Nelson Mandela verlässt sein letztes Gefängnis, das Drakenstein Prison. Nach 27 Jahren Haft. Wenn Südafrika heute den 20. Jahrestag dieses Moments feiert, dann feiert die farbige Bevölkerungsmehrheit auch den Anfang ihrer Befreiung von der weißen Minderheitsherrschaft. Das Ende von Apartheid und Unterdrückung. Vier Jahre später wurde Mandela erster frei gewählter Präsident Südafrikas.

“Das Bild, wie Mandela aus dem Gefängnis kommt, das ist ikonisch, das wird immer in meinem Gedächtnis bleiben”, erinnert sich einer der damaligen Kameramänner. “In seinem Gesicht, da ist so ein seltsamer Blick, als ob er denkt: hier sind hunderte Kameras, ich werde von nun an im Scheinwerferlicht stehen.”

Auf der Gefängnisinsel Robben Island vor Kapstadt war der spätere Friedensnobelpreisträger die längste Zeit inhaftiert, wie viele Gegner des Rassenregimes. Hier schrieb er Teile seines autobiografischen Anti-Apartheidsbuchs “Der lange Weg zur Freiheit”, auf herausgeschmuggelten Papierhandtüchern. 20 Jahre später sind die Südafrikaner noch immer tief gespalten, vor allem wirtschaftlich. Doch sie sind frei.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Irans Opposition kündigt neue Proteste an