Eilmeldung

Eilmeldung

Joint Venture zwischen Fiat und Sollers

Sie lesen gerade:

Joint Venture zwischen Fiat und Sollers

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Autobauer Fiat und das russische Autowerk Sollers haben ein Joint Venture für die Produktion von rund einer halben Million Fahrzeuge im Jahr gegründet. Fiat-Chef Sergio Marchionne war persönlich nach Nabereschnyje Tschelny in der Teilrepublik Tatarstan gereist. Der im Beisein von
Regierungschef Wladimir Putin unterzeichnete Vertrag sieht den Bau von neun Modellen vor.

Putin sagte, der Staat werde weiter der Autoindustrie unter die Arme greifen, und somit auch diesem Projekt mit finanziellen Mitteln zur Seite stehen. In der ersten Phase sollen jährlich bis zu 300 000 Fahrzeuge vom Band rollen, ab 2015 dann eine halbe Million.

Das Unternehmen werde Russlands Nummer zwei nach Avtovaz sein. Die geplanten Investitionen beziffern Experten mit 2,4 Milliarden Euro. Putin stellte dem Joint Venture Staatshilfen in Form eines 15-jährigen Kredits über 2,1 Milliarden Euro in Aussicht.