Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Erfolge bei Großoffensive in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Erste Erfolge bei Großoffensive in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Die Militäroffensive in Afghanistan ist wenigstens zu Beginn erfolgreich verlaufen. Die Soldaten seien auf wenig Widerstand gestoßen, hieß es. Mit der Offensive – der größten seit dem Sturz des Taliban-Regimes – wollen die Aliierten im Land am Hindukusch doch noch eine Wende herbeiführen. Insgesamt 15.000 Soldaten sind im Einsatz, um die Aufständischen aus ihrer Hochburg Mardscha in der Provinz Helmand zu vertreiben. Rund 200 Mann konnten bald in Randgebiete von Mardscha vordringen. “Es gab nur wenig Widerstand”, berichtet ein US-Soldat, “eigentlich so gut wie gar keinen. Wir fanden ein paar Sprengkörper und Bomben und solche Dinge.”

Die Offensive, bei der Amerikaner und Briten die größten Kontingente stellen, trägt den Namen “Muschtarak”, was so viel bedeutet wie “Gemeinsam”, denn diesmal kämpfen ausländische und afghanische Soldaten Seite an Seite, offiziell unter afghanischem Kommando. Anders als bisher wurde die Militäraktion diesmal angekündigt, um Zivilisten die Möglichkeit zu geben, sich in Sicherheit zu bringen. Gerade zivile Opfer hatten dem Image der ausländischen Truppen in Afghanistan schwer geschadet. Deshalb hat auch der Schutz der Zivilbevölkerung unbedingte Priorität.