Eilmeldung

Eilmeldung

Haitianer gedenken der Erdbebenopfer

Sie lesen gerade:

Haitianer gedenken der Erdbebenopfer

Schriftgrösse Aa Aa

Genau einen Monat nach dem schweren Erdbeben haben Tausende Haitianer der Katastrophe gedacht. Sie versammelten sich im Zentrum von Port-au-Prince, vor dem teilweise zerstörten Präsidentenpalast. Die Regierung hatte den 12. Februar zum nationalen Trauertag erklärt. Präsident René Préval rief seine Landsleute auf, in dieser Situation zusammenzustehen und gemeinsam am Wiederaufbau zu arbeiten. “Manchen Schmerz kann man nicht in Worte fassen”, sagte er. “Die einzige Antwort bis jetzt war es, auf Hilfe zu hoffen, für jene, die auf der Straße leben müssen. Dieses Leiden ist so schrecklich und wir müssen unsere Toten mit Würde betrauern.”

Unterdessen versuchen die Menschen, so gut es geht zur Normalität zurückzukehren. Da viele Schulgebäude zerstört wurden, hatten die Kinder bis jetzt keinen Unterricht. Nun aber wurde die erste Schule in einem Zelt eröffnet, als gemeinsames Projekt der Regierung und des UN-Kinderhilfswerks UNICEF. Für rund 200 Schüler hat damit der Schulalltag wieder begonnen.