Eilmeldung

Eilmeldung

Bombenentschärfung im französischen Caen

Sie lesen gerade:

Bombenentschärfung im französischen Caen

Schriftgrösse Aa Aa

Im nordfranzösischen Caen ist eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Die amerikanische Zehnzentnerbombe wurde Ende Januar bei Bauarbeiten im Stadtzentrum entdeckt.

Damit die Entschärfung beginnen konnte, mussten alle Anwohner im Umkreis von achthundert Metern ihre Häuser verlassen. Betroffen waren davon rund zwanzigtausend Menschen, etwa jeder siebte Einwohner der Stadt. Für sie stand das Kongresszentrum offen, unter anderem mit Cafeteria, Filmraum und Spieleraum.

Sowohl die Evakuierung als auch die Entschärfung gingen problemlos vor sich; zum Nachmittag konnten die Menschen wieder in ihre Wohnungen zurück, weit früher als geplant.

Caen wurde 1944 schwer zerstört. Die Stadt war von
den Deutschen besetzt: Für Briten und Amerikaner war sie deshalb nach der Landung in der Normandie ein wichtiges Angriffsziel.