Eilmeldung

Eilmeldung

Timoschenko will Wahl vor Gericht anfechten

Sie lesen gerade:

Timoschenko will Wahl vor Gericht anfechten

Schriftgrösse Aa Aa

Die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko will das Ergebnis der Präsidentenwahl vor Gericht anfechten. Niemals werde ihr Bezwinger Viktor Janukowitsch der legitime Präsident der Ukraine werden, sagte Timoschenko in einer Fernsehansprache am Samstag. Sie habe Beweise für eine Wahlfälschung. Etwa eine Million Stimmzettel seien nicht korrekt gewesen.

Nach dem offiziellen Wahlergebnis hatte Janukowitsch knapp 900000 Stimmen mehr als Timoschenko erhalten. Westliche Wahlbeobachter hatten den Urnengang am vergangenen Sonntag als fair und frei eingestuft.

Janukowitsch kündigte in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehn an, engere Beziehungen zu Moskau anzustreben. Eine Verlängerung des 2017 auslaufenden Abkommens über die Sationierung der russischen Schwarzmeerflotte auf der ukrainischen Halbinsel Krim sein nicht ausgeschlossen.

Janukowitsch forderte Timoschenko erneut zum Rücktritt auf.