Eilmeldung

Eilmeldung

Konservative sollen Statistiken frisiert haben

Sie lesen gerade:

Konservative sollen Statistiken frisiert haben

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritanniens Konservative sinken in der Wählergunst, jetzt wird ihnen auch noch Manipulation von Statistiken vorgeworfen. Die Partei von Tory-Chef David Cameron soll Zahlen über Teenagerschwangerschaften zu Wahlkampfzwecken falsch an die Öffentlichkeit weitergegeben haben. Schwangerschaftsberater werfen den Konservativen vor, anstatt von 5,4 Prozent Teenagerschwangerschaften in Großbritanniens zehn ärmsten Regionen von 50,4 Prozent gesprochen zu haben.

Ein Parteisprecher der Tories erklärte, zwar sei eine Dezimalstelle verwechselt worden, das mache aber im Grunde keinen Unterschied. Der Bericht seiner Partei zeige dennoch, dass die Politik der Labour-Partei im Hinblick auf die Ärmsten gescheitert sei.

Spätestens im Juni wird in Großbritannien ein neues Parlament gewählt.