Eilmeldung

Eilmeldung

Viktor Bout kommt nicht auf Kaution frei

Sie lesen gerade:

Viktor Bout kommt nicht auf Kaution frei

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Bangkok hat den Antrag des in Thailand inhaftierten Waffenhändlers Viktor Bout abgewiesen, ihn auf Bewährung freizulassen. Der russische Staatsangehörige Viktor Anatoljewitsch Bout war am 6. März in einem Luxushotel in Bangkok festgenommen worden. Ein Auslieferungsantrag der US-Behörden wurde im vergangenen August abgelehnt.

Zur Begründung hiess es, die kolumbianischen, marxistischen FARC-Rebellen, mit denen Bout vermeintlich einen Waffenhandel abschließen wollte, stünden zwar in den USA auf der Liste der Terrororganisationen, nicht aber in Thailand. Es war offenbar die US-amerikanische “Drug Enforcement Administration”, die einen Agenten auf Bout angesetzt hatte.

Bout gilt als einer der mächtigsten und fähigsten Waffenhändler der Welt, er hatte in zahlreichen Konflikten im Nahen Osten, in Afrika, Afghanistan und Südamerika seine Hände mit im Spiel. Hollywood hat sein Leben unter dem Titel “The Lord of War” verfilmt.