Eilmeldung

Eilmeldung

Wie alt ist Nordkoreas Führer" wirklich?

Sie lesen gerade:

Wie alt ist Nordkoreas Führer" wirklich?

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkoreas “geliebter Führer” Kim Jong Il hat am 16. Februar Geburtstag. Die Feier findet aber ohne ihn statt. Seiner Gesundheitsprobleme wegen hat er sich seit April 2009 nicht mehr öffentlich gezeigt.
Dies sind die letzten bekannten Bilder von dem sichtlich angeschlagenen Mann, der nun 68 Jahre alt geworden sein soll.

Ob das stimmt, darf bezweifelt werden, denn die Geburt eines Sohnes des damaligen koreanischen Partisanenführers Kim Ir Sen ist auch am 16. Februar 1941 – also ein Jahr früher – im sowjetischen Exil nahe Chabarowsk verzeichnet.
Für die Legende, dass der Sohn des “großen Führers” am heiligen Berg der Koreaner das Licht der Welt erblickte, musste er ein Jahr jünger gemacht werden, seine Geburt musste in die Zeit fallen, als sich die Eltern nachweislich bereits wieder in Korea aufhielten.

Inzwischen wird über den nächsten Nachfolger in dieser kommunistischen Dynastie spekuliert.
Der 39jährige älteste Sohn des aktuellen Führers kommt dafür offensichtlich nicht in Frage, nachdem er sich einige Disziplinlosigkeiten geleistet hat. Zum Beispiel 2001, als er mit einem falschen Paß nach Japan ins Disney-Land wollte.
Da ließ er die Journalisten in flüssigem Englisch wissen, er habe ihnen nichts zu sagen, und über die Nachfolge entscheide allein der Vater.
Dafür ist mehr von seinem schätzungsweise 12 Jahre jüngeren Bruder die Rede – Kim Jong woon- der in einer exklusiven Schule in der Schweiz auch Deutsch und Englisch gelernt hat.

Vom jüngeren Kim ist nur dieses Kinderfoto bekannt. Offiziell bestätigt oder dementiert wurde die Gerüchte um diesen “Kronprinzen” nie.
Auch nicht zur Geburtstagsfeier 2010.

Auf der versprach die derzeitige Nummer zwei in der Hierarchie, Kim Yong Nam, “die feindseligen Beziehungen zwischen Nordkorea und den USA” zu verbessern, ebenso das Verhältnis zum demokratischen Süden der koreanischen Halbinsel.
So bleibt die Frage nach dem nächsten nord-koreanischen Führer zwar so interessant, wie seit Kim Jong ils Schlaganfall im Sommer 2008.
Beantwortet wird sie nicht.