Eilmeldung

Eilmeldung

Este schon zum zweiten Mal in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Este schon zum zweiten Mal in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Für Ravo Hirvesoo ist es nicht das erste Mal. Der heute 43-Jährige war bereits von 1985 bis ’87 in Afghanistan, seinerzeit mit der sowjetischen Armee; da ging es gegen die vom Westen unterstützten Mudschaheddin. Wie damals fährt er auch heute ein gepanzertes Fahrzeug. Die estnische Armee ist seit 2006 mit 140 Soldaten in Afghanistan. Es habe sich viel geändert, seit den 80er-Jahren, sagt Hirvesoo. “Die NATO wählt ihre Verteidigungsstrategie heute aus”, sagt er, “sie sprengen nicht mehr einfach alles in die Luft, oder schießen auf alles, was sich bewegt. In Sowjet-Zeiten war das anders.”

Die Sowjetunion hatte seinerzeit 115.000 Soldaten in Afghanistan stationiert. Zehn Jahre dauerte der Kampf gegen die Mudschahheddin, 15.000 Soldaten ließen ihr Leben im Land am Hindukusch, bis die riesige Sowjetarmee im Jahr 1989 schließlich ihre Niederlage eingestehen musste und das Land verließ.

Hirvesoo weiß nicht, ob er jemals wieder zurückkehren wird nach Afghanistan. Er habe ohnehin nicht gedacht, dass er jemals wieder herkommen werde, sagt er. Aber dass Estland unabhängig werden würde, das habe er auch niemals geglaubt.