Eilmeldung

Eilmeldung

Niederländer ziehen im August aus Afghanistan ab

Sie lesen gerade:

Niederländer ziehen im August aus Afghanistan ab

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem Zerfall seiner Regierungskoalition hat der niederländische Ministerpräsident Jan-Peter Balkenende am Sonntag klargestellt, dass er keine Möglichkeit sehe, die niederländischen Truppen, so wie von ihm gewünscht, bis August 2011 in Afghanistan zu belassen. “Wenn bei den anstehenden Konsultationen nicht noch etwas passiert, dann ist das das Ende der Mission”, stellte Balkenende fest.

Nach einer dramatischen Nachtsitzung hatten die Sozialdemokraten am Samstag morgen die Dreierkoalition verlassen. Sie hatten kategorisch darauf bestanden, den 2007 gefassten Beschluss umzusetzen und im August dieses Jahres mit dem schrittweisen Truppenabzug aus der afghanischen Provinz Uruzgan zu beginnen. Die ebenfalls in Uruzgan stationierten Australier sind allerdings nicht bereit, die entstehende Lücke zu füllen. Dies stellte Außenminister Stephen Smith in Perth klar.

Ausgelöst wurde die Krise durch NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Der hatte Anfang Februar die Niederlande gebeten, bis August 2011 in Afghanistan zu bleiben, um einheimische Sicherheitskräfte auszubilden.