Eilmeldung

Eilmeldung

Kritik an NATO nach Luftangriff in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Kritik an NATO nach Luftangriff in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Der jüngste Luftangriff der NATO-Truppen in Afghanistan hat scharfe Kritik der Regierung in Kabul ausgelöst. Nach Angaben des afghanischen Präsidialamtes kamen bei dem Luftangriff vom Sonntag mindestens 33 Zivilisten ums Leben. Das Kabinett nannte den Luftschlag im Grenzgebiet der südlichen Provinzen Urusgan und Dai Kundi “unverantwortlich” und verurteilte ihn “in schärfster Form”.

Der Kommandeur der internationalen Schutztruppe ISAF, Stanley McChrystal, sprach von einem “tragischen Vorfall” und brachte gegenüber Präsident Hamid Karsai sein Beileid und Bedauern zum Ausdruck. Karsai hatte erst am Samstag vor dem Parlament in Kabul einen erneuten eindringlichen Appell an die Truppen gerichtet, Zivilisten besser zu schützen. Die ISAF hatte dies zugesagt. Die Truppe kündigte an, den Luftschlag gemeinsam mit afghanischen Stellen zu untersuchen.