Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpest droht in Norditalien

Sie lesen gerade:

Ölpest droht in Norditalien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Sabotageakt in einer Raffinerie droht in der norditalienischen Po-Ebene eine Ölpest. Millionen Liter Öl sind in den Po-Nebenfluss Lambro südlich von Mailand geraten und haben inzwischen die Mündung in den Po erreicht. Zur Menge des ausgeflossenen Öls gab es zunächst unterschiedliche Angaben. Ein Sprecher der Umweltbehörde der Region Lombardei erklärte, man gehe davon aus, dass 2.400 Tonnen Öl in den Lambro geraten seien. Das entspreche der Ladung von achtzig Tanklastern.

Die Polizei erklärte, das Öl sei offenbar absichtlich durch Öffnen der Ventile in den Fluss gelassen worden. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Das Unternehmen löste nur zögernd Alarm aus und steht nun in der Kritik. Es wird ein enormer Schaden an der Pflanzen- und Tierwelt der Po-Ebene befürchtet.