Eilmeldung

Eilmeldung

Überschwemmungen in Südspanien

Sie lesen gerade:

Überschwemmungen in Südspanien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach starken Regenfällen sind in Südspanien etwa 1.500 Menschen aus ihren Wohnungen in Sicherheit gebracht worden. Teile der Städte Sevilla und Jaén wurden überflutet, auch in Córdoba mussten Gebäude geräumt werden. In einigen Ortschaften holten die Rettungskräfte die Einwohner mit Schlauchbooten aus ihren Häusern. Zudem entstand erheblicher Sachschaden. Das Ausmaß des Schadens könne er noch gar nicht beziffern, sagte ein Einwohner der Stadt Jaén, in seinem Haus sei alles verloren.

Der Guadalquivir, der wichtigste Fluss Andalusiens, trat stellenweise über die Ufer. Talsperren mussten Wasser in den Fluss ablassen, denn die Stauseen drohten überzulaufen. Zahlreiche Landstraßen und Eisenbahnstrecken in der Region waren wegen der Überschwemmungen gesperrt. Meteorologen haben für die kommenden Tage erneute Regenfälle in Südspanien vorhergesagt.