Eilmeldung

Eilmeldung

Ausfälle gegen Van Rompuy

Sie lesen gerade:

Ausfälle gegen Van Rompuy

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat sich im Europaparlament einen unerwarteten Angriff gefallen lassen müssen. Dieser Angriff kam von dem bekanntermaßen europakritischen Abgeordneten Nigel Farage aus Großbritannien, der sich Van Rompuy in seiner Antrittsrede als Zielscheibe aussuchte. “Der neue Präsident sollte eine weltweit sichtbare Gestalt sein, der politische Führer von fünfhundert Millionen Menschen, aber dann haben wir nur Sie bekommen”, schimpft Farage von der UK Independence Party.

“Ich will nicht unhöflich sein”, zog er dann weiter vom Leder, “aber Sie haben die Ausstrahlung eines nassen Lappens und sehen aus wie ein kleiner Bankangestellter. Sie haben überhaupt keine Berechtigung für diesen Posten. Ich kann hier für die Mehrheit der Briten sprechen, wenn ich sage: Wir kennen Sie nicht, wir wollen Sie nicht, und es wäre höchste Zeit, Sie in Rente zu schicken.”

Van Rompuy ist seit Ende letzten Jahres der erste ständige Ratspräsident der EU. Außerhalb seiner Heimat Belgien war er bis dahin weitgehend unbekannt, dort aber bewährte er sich bereits als Krisenmanager.