Eilmeldung

Eilmeldung

Tsunami-Warnung für Japan

Sie lesen gerade:

Tsunami-Warnung für Japan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Erdbeben in Chile werden die Küsten Japans und Russlands möglicherweise von Riesenwellen bedroht. Nach Angaben der Meterologischen Behörde in Tokio könnte ein Tsunami von einer Höhe von bis zu drei Metern gegen Mittag – Ortszeit – die Küste des Landes erreichen. Mehrere zehntausend Menschen wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Die für den gesamten Pazifischen Raum ausgegebene Tsunami-Warnung wurde von dem Warnzentrum auf Hawai inzwischen aufgehoben. Vor Hawai und anderen Inseln stieg der Wasserspiegel lediglich um einen Meter bis 1,5 Meter an. Auf der zu Chile gehörenden Insel Robinson Crusoe hingegen kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. Auf den zu Ecuador gehörenden Galapagos-Inseln wurden die Menschen aus der Küstenregion rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Auch in Australien wurde die Bevölkerung vor Tsunamis an der Ostküste zwischen Brisbane und Sydney gewarnt.