Eilmeldung

Eilmeldung

Daimler legt rote Zahlen vor

Sie lesen gerade:

Daimler legt rote Zahlen vor

Schriftgrösse Aa Aa

Der Autobauer Daimler hat wegen der weltweiten Krise rote Zahlen eingefahren.
Unterm Strich gab es einen Verlust von 2,6 Milliarden Euro.

Daimler hält 22,5 Prozent der Stimmrechte an EADS.
Wegen des Streits um zusätzliche Milliardenkosten beim Militärtransporter Airbus A400M, kann EADS seine Rückstellungen erhöhen. Das würde sich negativ auf das erste Quartal auswirken, hieß es im Geschäftsbericht.