Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Kommissar verteidigt Amflora-Zulassung

Sie lesen gerade:

EU-Kommissar verteidigt Amflora-Zulassung

Schriftgrösse Aa Aa

Neben Amflora genehmigte die EU-Kommission auch die Verwendung dreier Genmais-Sorten als Lebens- und Futtermittel. Der EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz John Dalli begründete die Entscheidung gegenüber dem Brüsseler euronews-Korrespondenten: “Wir müssen dazusagen, dass das Zulassungsverfahren sich über viele Jahre hingezogen hat. Nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die uns vorliegen, sind diese Kartoffelsorte und die anderen Produkte sicher. Deshalb gab es keinen Grund gegen diese Entscheidung.”

euronews: “Sind Sie sicher, dass diese Pflanzen kein Risiko bergen? Denn das in der Kartoffel enthaltene Gen für Antibiotikaresistenz kann ja die Gesundheit des Menschen gefährden.”

Dalli: “Wir sind sicher, dass alle Faktoren berücksichtigt wurden. Die Analyse belegt die Sicherheit dieser Produkte.”

euronews: “Aber die beiden Antibiotika, um die es bei der Resistenz geht, wirken gegen Tuberkulose, und das ist immer noch eine sehr gefährliche Krankheit.”

Dalli: “Aber es ist so selten, dass sich eine Resistenz gegen beide Wirkstoffe gleichzeitig bildet, dass nach wissenschaftlicher Einschätzung keine Gefahr für das menschliche Leben besteht.”

euronews: “Was werden nun die Mitgliedsstaaten tun, die gegen diese Kartoffel sind?”

Dalli: “Den Mitgliedsstaaten wird die Kompetenz eingeräumt werden, selbst zu entscheiden, ob eine in der EU zugelassene genmodifizierte Pflanze auf ihrem Territorium angebaut werden darf. Das Zulassungsverfahren liegt immer noch in Händen der EU. Der Anbau wird aber in der Kompetenz des Mitgliedsstaates liegen.”

euronews: “So werden also die Mitgliedsländer, die den Anbau wollen, einen kurzen Prozess haben, weil es keine Diskussion innerhalb der EU geben wird?”

Dalli: “Es ist keine Frage der Schnelligkeit, sondern …”

euronews: “Doch – es wird keine Diskussion in der EU geben.”

Dalli: “Die Diskussion ist beendet. Die Entscheidung ist getroffen. Diese genmodifizierten Pflanzen können in Europa angebaut werden. Jeder, der den Anbau will, kann es tun. Jeder Staat, der den Anbau nicht will, wird die Kompetenz bekommen, den Anbau zu untersagen, ohne dass gegen ihn vorgegangen wird.”