Eilmeldung

Eilmeldung

Genf. Autofirmen geben sich grün

Sie lesen gerade:

Genf. Autofirmen geben sich grün

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem 80. Genfer Autosalon geben sich die Hersteller grün. Bei einer der wichtigsten Autofachmessen der Welt präsentieren sie Elektroautos, Wagen mit Brennstoffzellen oder welche mit Hybridantrieb. Weitere Modelle sind bereits geplant. Ökomodelle beherrschen die Szene. Rund 60 Wagen mit alternativen Antrieben werden vom 4. bis 14. März den Besuchern des Internationalen Autosalons vorgestellt. Für die europäischen Autobauer ist klar, 2010 wird für sie ein schwieriges Jahr. Patrick Pelata, Renault- Generaldirektor meint: “Wir sehen, daß weltweit die Autobranche boomt. Aus unterschiedlichen Gründen. In Asien, Südamerika sogar in Russland ist das so. Nur in Europa verliert die Autobranche. Wir rechnen für dieses Jahr mit einem Minus von 10 Prozent.”

Der japanische Konzern Toyota musste in jüngster Vergangenheit achteinhalb Millionen Autos wegen ungewollter Beschleunigung und Bremsproblemen in die Werkstätten beordern. Größtenteils in den USA.
Der Hersteller bemüht sich um Schadensbegrenzung.
Didier Leroy, Toyota-Vizepräsident meint:
“ In den vergangenen Wochen haben wir reagiert. Unsere vornehmste Aufgabe ist es, die Probleme so schnell wie möglich zu lösen und unsere Kunden wieder zufrieden zu stellen. Wir mitten in diesem Prozess.”

Mit sparsamen Klein- und Kompaktwagen reagieren Hersteller auf die rückläufige Nachfrageentwicklung. Mercedes will künftig noch mehr auf Kleinwagen setzen. VW-Konzernchef Winterkorn sprach zum Auftakt der Show sogar davon, Volkswagen bis zum Jahre 2018 zum größten Autohersteller der Welt zu machen. Mit einem Elektroauto für alle.
In einem eigenen Ausstellungsbereich, dem “Grünen Pavillion” stellen Autokonzerne Konzeptstudien und Testfahrzeuge mit Elektroantrieben und Brennstoffzellen vor.

Euronewsreporter Fabien Farge fasst zusammen:
“Auf diesem Autosalon in Genf soll das Image der Autos aufpoliert werden. Er soll Farbe ins Leben bringen und das Grau der Krise vergessen machen.
Klar ist, das Auto wird grün. Das ist die Botschaft dieser Messe. Vom Hybrid bis zum Elektroauto. Fast alle großen Hersteller arbeiten daran. Das ist die Zukunft.”