Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Armee parkt Panzer im Wald

Sie lesen gerade:

Russische Armee parkt Panzer im Wald

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als hundert im Wald geparkte Panzer haben die russische Armee in Erklärungsnot gebracht. An einer Landstraße in Sibiren entdeckte ein Skifahrer die Kampfpanzer vom Typ T-80. Journalisten der Website Life.ru filmten den Fund und waren überrascht, was sie vorfanden: “Wer will kann einsteigen und wegfahren. Es gibt keine Wachen!” berichtet Andrei Gorbunow von Lif.ru.

Das zuständige Militärkommando teilte mit, es handele sich um einen planmäßigen Transport. Um eine nahegelegene Bahnstation nicht zu überlasten, habe man die Panzer “vorübergehend in den Schneisen nahe dem Gleis platziert”. Und im Übrigen stellt Generalleutnant Dimitri Burdakow fest: “Die Panzer werden bewacht und wir haben bereits mehrfach Zivilisten, die in sie eindringen und sie filmen wollten, festgenommen”.

Außerdem, so der General, sei alles völlig ungefährlich, schließlich befände sich keine Munition in den Panzern. Die Militärstaatsanwaltschaft des Militärbezirks Wolga/Ural sieht das nicht ganz so locker. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren ein.