Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Massenpanik in Indien

Sie lesen gerade:

Tote bei Massenpanik in Indien

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens 63 Frauen und Kinder sind bei einer Massenpanik in einem Tempelkomplex im nordindischen Kunda zu Tode getrampelt worden.

Tausende hatten sich in dem Tempelgelände eingefunden, wo ein Mönch gratis Kleidung und Nahrungsmittel verteilte. Kunda liegt im Bundesstaat Uttar Pradesh.

Ausgelöst wurde die Panik offenbar von einer einstürzenden Metalltür, die einige Kinder unter sich begrub. Daraufhin versuchten Hunderte, durch einen engen Korridor zu fliehen. Ein Großteil der Tempelbesucher stammte offenbar aus den Dörfern der Umgebung.
Etwa 125 Verletzte liegen im Krankenhaus. Die Behörden erklärten, die Zahl der Toten könne steigen.
In Indien kommt es häufig zu Massenpaniken in Tempeln, wenn sich Tausende zum Gebet einfinden.