Eilmeldung

Eilmeldung

Gefangen im Eis

Sie lesen gerade:

Gefangen im Eis

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ostsee sind vier Fähren mit zusammen mehr als 1000 Passagieren von Eis eingeschlossen.   Durch ungünstige Windverhältnisse türmte sich vor Schwedens Ostküste massiv Packeis auf, das die Schiffe am Weiterkommen hindert. Auch 50 Frachtschiffe sitzen im Eis fest. Die Fähren, die im Liniendienst Schweden und Finnland miteinander verbinden, hängen vor den Aland-Inseln fest.

Es sind nicht genügend Eisbrecher verfügbahr um die Fahrrinnen freizuräumen. Die Reisenden mußten die Nacht auf See verbringen. Gefahr für die Menschen an Bord oder die Schiffe besteht nach Angaben der Behörden nicht. Eine Fähre konnte sich aus eigener Kraft befreien und zum Ausgangshafen Stockholm zurückkehren. Seit fünfzehn Jahren hat das Baltikum keinen so schweren Winter mehr erlebt.