Eilmeldung

Eilmeldung

Griechen protestieren gegen Sparpläne

Sie lesen gerade:

Griechen protestieren gegen Sparpläne

Schriftgrösse Aa Aa

In Athen demonstrierten tausende Menschen gegen die Sparpläne der Regierung. Beamte und andere Staatsbedienstete legten für drei Stunden die Arbeit nieder.
Zudem streiken Bus- und Bahnfahrer in der griechischen Hauptstadt. Ministerpräsident Giorgos Papandreou will unter anderem die Verbrauchssteuern anheben, die Einkommen für Staatsbedienstete kürzen und die Renten einfrieren. “Die Maßnahmen sind notwendig”, so ein Passant,
“doch man kann den Menschen nichts mehr zumuten.” “Die Streiks helfen nicht”, meint ein anderer. “Die Sparmaßnahmen werden umgesetzt. Die Streiks sind daher viel Lärm um nichts.”

Am Donnerstagabend kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten. Wütende Teilnehmer verbrannten die Fahne der EU, als sei Brüssel die Ursache der Krise. An diesem Freitag wird Papandreou von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin erwartet. Am Wochenende kommt er auch mit dem französischen Staatschef Nicolas Sarkozy zusammen. Papandreou rechnet mit der politischen Unterstützung der großen EU-Staaten.