Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenanleihe überzeichnet

Sie lesen gerade:

Griechenanleihe überzeichnet

Schriftgrösse Aa Aa

Während die Volksseele in Griechenland kocht, nehmen die Finanzmärkte das ehrgeizige Sparprogramm der Regierung mit Wohlwollen auf. Die zehnjährige Staatsanleihe war mehr als dreifach überzeichnet. Die Hilfe fremder Staaten war nicht nötig. Das hochverschuldete Land hat sich so ersteinmal Luft verschafft. Bis Mai muss Griechenland aber rund 20 Milliarden Euro Schulden umfinanzieren.

Experten raten Athen dennoch zum Austritt aus der Währungsunion, denn man könne Griechland nicht jährlich in dieser Größenordnung helfen. Eine Abwertung innerhalb der Währungsunion könne aber nur durch Lohn- und Preissenkungen erfolgen. Das aber sei ein Rezept für Unordnung und Revolution, meint Hans-Werner Sinn vom Ifo-Institut.

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou bekräftigte erneut, dass er von seinen europäischen Partnern lediglich politische Unterstützung will, aber keine finanziellen Hilfen. Papandreu trifft am Freitag in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Zuvor stattet Papandreou dem Vorsitzenden der Eurogruppe, dem luxemburgischen Ministerpräsidenten Jean-Claude Juncker, einen Besuch ab.